D - M&A und Gesellschaftsrecht

Ziel dieser Spezialisierung ist es, die notwendigen theoretischen und praktischen Kenntnisse zu erlernen, um M&A-Prozesse erfolgreich durchführen zu können. Weiter sollen die Studierenden befähigt werden, die anforderungsreichen rechtlichen, wirtschaftlichen und steuerlichen Probleme von M&A-Transaktionen zu analysieren und zu bewältigen. Das erste Modul konzentriert sich auf die Grundlagen von M&A-Transaktionen, die denkbaren Strategien und das Management von Deals. Ebenso stehen Unternehmensbewertungen und ihre Bilanzierung im Zentrum. Das zweite Modul setzt sich mit den rechtlichen Aspekten von M&A-Prozessen auseinander. Neben börsenrechtlichen Fragen stehen das Recht des Unternehmenskaufs, das Übernahmerecht und die Finanzierung von Übernahmen im Fokus.

  • Modul 1: Grundlagen von M&A-Prozessen
  • Modul 2: Rechtliche Fragen von M&A-Transaktionen
Modul 1: Grundlagen von M&A-Prozessen Dauer Kreditpunkte
  • Anlässe von M&A-Transaktionen: Strategien, Deal-Management
  • Grundlagen der Unternehmensbewertung und Bilanzierung
  • Due Diligence
  • Unternehmensbewertung
  • Vertragsverhandlungen / Verhandlungsführung
  • Transaktionsfinanzierung
  • Post Merger Integration
  • Internationaler Teil: US, D, GB
70 Lektionen 10 ECTS
Modul 2: Rechtliche Fragen von M&A-Transaktionen Dauer Kreditpunkte
  • Recht des Unternehmenskaufs
  • Gesellschaftsrecht
  • Fusionsgesetz
  • Börsenrechtliche Fragen
  • Übernahmerecht
  • Kartellrecht und Fusionkontrolle
  • Arbeitsrecht
  • Steuerrecht
  • Unternehmenskauf in Krise und Konkurs
  • Unternehmensnachfolge
  • Internationales Gesellschaftsrecht und Börsenrecht
  • ADR und Schiedsverfahren
70 Lektionen 9 ECTS

--> Die Vorlesungen finden teilweise in deutscher und teilweise in englischer Sprache statt.

--> Die Spezialisierung kann auch als Zertifikatskurs (CAS) besucht werden.

--> Die Studiengänge werden nur bei genügender Teilnehmerzahl durchgeführt.